Nächste Training

Mittwochs - 18 Uhr Parkplatz vor dem "Aquarena" in Dillenburg

News 2016

(isk) - Silvesterlauf am 31.12.2016 "Rund um den Schiffenberg" in Gießen

Zum letzten Volkslauf im Jahr 2016 machten sich 8 ASCler auf den Weg nach Gießen, um im Schiffenberger Tal nochmal gemeinsam die erfolgreiche Saison 2016 bei einem Abschlusswettkampf ausklingen zu lassen.

Über die 5 km-Distanz ging Melina Eisenkrämer an den Start und konnte sich mit ihrer Zielzeit von 30:15min Platz 27 im stark besetzten weiblichen Teilnehmerfeld sichern.

Um 10:15 Uhr fiel dann der Startschuss für den Halbmarathon an dem Horst Dieter Wagner teilnahm. Horst erreichte den Zieleinlauf nach 1:49:28h und belegte damit den 10. Platz in der Altersklasse M55.

Über Rang 13 in der männlichen Hauptklasse freute sich Janek Waldschmidt, der als erster ASCler das Ziel auf der 10 km-Distanz nach 42:45min erreichte. Nach 45:54min passierte Holger Burbach den Zieleinlauf und sicherte sich den 8. Platz in der gut besetzten M40. Dirk Eisenkrämer platzierte sich mit seiner Finisherzeit von 48:00min auf Rang 13 der Altersklasse M40. Platz 8 in der stark besetzen weiblichen Hauptklasse hieß es für Natalie Wagner, die nach 50:23min den Zielkanal erreichte und Inga-Simone Kern konnte sich erfolgreich gegen 10 Konkurrentinnen in der W30 mit ihrer Siegzeit von 50:39min durchsetzen. Carmen Eisenkrämer gelang es die nicht einfache 10 km-Strecke in 1:03:31h zu absolvieren und erreichte somit Platz 12 der W40.

Mit diesem letzten Lauf im Jahr 2016 konnten alle ASCler nochmals die guten Laufleistungen und Entwicklungen des Jahres 2016 bestätigen und sich auf eine hoffnungsvolle Saison 2017 freuen.

Gruppenbild_Silvesterlauf_2016.jpg


(nw/isk) - 2. Lauf der Winterlaufserie in Wolfhagen-Ippinghausen am 18.12.2016 

Am 2. Lauf der 24. Winterlaufserie des TSV Blau-Weiß Ippinghausen nahm auch Janek Waldschmidt vom ASC Dillenburg teil. Er entschied sich für die 4,2 km lange Strecke.

Der Startschuss fiel am Sonntag vormittag um 10:15 Uhr.

Janek legte die wellige und teilweise sehr rutschige Cross-Strecke in einer Zeit von 18:31min zurück und wurde damit 5. in der männlichen Hauptklasse.


Siegerehrung SPC2016

(Quelle: Dill-Zeitung 09.12.2016)


 (isk) - 23. Frankfurt-Duathlon am 04.12.2016

Auf nach Frankfurt hieß es am Sonntag morgen bei -10 Grad Außentemperatur für Inga-Simone Kern, die sich als Einzelkämpferin des ASC Dillenburg zum diesjährigen Nikolaus-Duathlon in Frankfurt-Heddernheim wagte.

Im Classic-Rennen, ausgerichtet von der Triathlon-Abteilung Eintracht Frankfurt, mussten Distanzen von 5 km Laufen, 22,5 km Radfahren und anschließend nochmals 2,5 km Laufen absolviert werden. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt galt es dem kalten Wetter zu trotzen und den Spagat zwischen Laufen und Radfahren bestmöglich hinzubekommen.

Den ersten Lauf über 5 km absolvierte Inga in einer starken Zeit von 23:43min und konnte somit schon einmal den Grundstein für ein gutes Gesamtergebnis legen. Die Raddistanz von 22,5 km durch den Fankurter Stadtwald fuhr sie in 59:29min und den zweiten und abschließenden Lauf über 2,5 km bewältigte sie in 13:13min, so dass sie eine Gesamtzeit von deutlich unter 1:45h (1:43:38h) erzielte und sich erfolgreich den Silberrang in ihrer Altersklasse TW 30 holte.

                                    

                                                                    


 (nw/isk) - 2. Lauf der Alten-Busecker Winterlaufserie am 03.12.2016

Am Samstag, 03. Dezember fand bei winterlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein der 2. Lauf der Alten-Busecker Winterlaufserie statt und machte somit dem Namen "Winterlaufserie" endlich mal alle Ehre.

Mit von der Partie waren Horst Dieter Wagner und Sven Lorenz (beide nahmen am 15 km-Lauf teil), sowie Natalie Wagner und Janek Waldschmidt (5 km-Distanz).

Pünktlich um 14:00 Uhr fiel der Startschuss für den Hauptlauf über 15 km. Aufgrund der äußerlichen Wetterbedingungen war sehr vorsichtiges Laufen angesagt, da die Wege und Straßen sehr rutschig und teilweise noch gefroren und glatt waren.

Horst Dieter erreichte das Ziel an der Harbighalle bereits nach 1:10:06min, was für ihn einen großartigen 7. Platz in der stark besetzten Altersklasse M55 bedeutete. Aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse und der drohenden Verletzungsgefahr entschied sich Sven zum vorzeitigen Ausstieg aus dem Rennen.

Im Lauf über 5 km, ebenfalls auf sehr glatter Strecke, erreichte Janek als Gesamtvierter, mit nur 3 Sekunden Rückstand auf Platz 3, den Zieleinlauf nach starken 20:32min. Ebenfalls nur 3 Sekunden fehlten Natalie zum Gesamtsieg bei den Frauen. In einem spannenden Finish unterlag sie ganz knapp Aline Bruchmeier vom Tri-Team Gießen, welche den immer geringer werdenden Vorsprung von 3 Sekunden gerade noch so ins Ziel retten konnte. Natalie konnte sich mit ihrer Zielzeit von 24:30min nochmals um 10 Sekunden gegenüber dem 1. Lauf verbessern.

Ein großes Dankeschön geht an Inga-Simone und Jens Kern sowie an Helmut Serowy, die alle ASC´ler super unterstützt und angefeuert haben!

                


 

Siegerehrung MHC2016

(Quelle: Dill-Zeitung 29.11.2016)


(nw/isk) - 1. Lauf der Winterlaufserie in Alten-Buseck

Am Samstag, 19.11.2016 fand der erste Lauf der Alten-Busecker Winterlaufserie statt, welcher zugleich der letzte Lauf des diesjährigen Mittelhessen Cups war.

Mit von der Partie waren ASC-Neuzugang Sven Lorenz, sowie Horst Dieter und Natalie Wagner.

Angeboten wurden zwei Läufe: ein 5km- und ein 10km-Lauf, welcher auch für die Cupwertung zählte. Während sich die beiden Männer für den 10 km-Lauf entschieden, wollte Natalie den 5km-Lauf als schnellen Trainingslauf nutzen.

Der Startschuss für den 10 km-Hauptlauf fiel um 14:00 Uhr. Die Strecke war sowohl für die 5 km- wie auch für die 10 km-Läufer sehr wellig und kurvenreich. Zudem musste auf beiden Strecken ein kurzes Stück über einen matschigen Sportplatz gelaufen werden.

Als erster ASCler erreichte Sven mit einer Zeit von 38:18 min nach einem ebenfalls lockeren Trainingslauf das Ziel, was im Gesamteinlauf den 12. Platz und in der Altersklasse U18 den 1. Platz bedeutete. Horst finishte die 10 km in starken 44:59 min und erreichte in der gut besetzten Altersklasse M55 Rang 8.

Erste Frau im Ziel hieß es beim 5 km-Lauf für Natalie Wagner nach 24:40 min! Natalie konnte sich gegen all ihre Konkurrentinnen durchsetzen und gewann mit 15 Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten die Gesamtwertung der Frauen (was natürlich auch den Goldrang in der Frauen-Hauptklasse bedeutete).

Gruppenbild Alten Buseck

                   Bild Alten Buseck Natalie2  Bild Alten Buseck Natalie1

                   Bild Alten Buseck Horst  Bild Alten Buseck Sven


(nw/isk) - Herbstwaldlauf am 12.11.2016

Alle Jahre wieder - so lautete auch in diesem Jahr das Motto des Herbstwaldlaufs, einem Lauf ohne Wettkampfcharakter, der vom ASC Dillenburg ausgerichtet wird.

Dieser Lauf findet schon seit Bestehen des ASC einmal im Jahr statt und seit drei Jahren wird sich jedes Jahr im Sportheim des SSV Eiershausen getroffen.

Neben den Laufstrecken von 8 km und 11,5 km wurde in diesem Jahr auch wieder einmal eine Radstrecke von 32 km angeboten.

Bei trockenem Wetter und Temperaturen um die 1-2°C  wurden um 12:30 Uhr zuerst die Radfahrer auf die Strecke geschickt. Die Radstrecke führte mit ihren fast 900 Höhenmetern über die Hirzenhainer Höhe, die Irrschelde nach Oberscheld und Eibach und wieder zurück über die Kaiserlinde in Dillenburg an Frohnhausen und Wissenbach vorbei.

Eine halbe Stunde später gingen die Läufer, nach einer gemeinsamen Dehnrunde, auf die Strecke. Da die Läufer der 11,5 km nur eine zusätzliche Schleife laufen mussten, blieb man so gut es ging zusammen. Wunderschöne Ausblicke waren die Entschädigung für ein, zwei kleine Anstiege auf einer sehr tollen und abwechslungsreichen Strecke.

Im Anschluss trafen sich die Läuferinnen und Läufer im Sportheim und warteten gemeinsam bei Kaffee und Kuchen auf die Radfahrer, welche knapp eine halbe Stunde später zurück kamen. Gemeinsam ließ man dann den Nachmittag gemütlich ausklingen.

 

HWL2016 Gruppenfoto Lauf

HWL2016 Gruppenfoto Rad


Bericht Pohlheim 1120161
(Quelle: Dill-Zeitung 17.11.2016)


(isk) - Hugenotten-Duathlon am 06.11.2016 in Neu-Isenburg

Bei der 10. Auflage des Hugenotten-Duathlon am 06.11.2016 in Neu-Isenburg nahmen Inga-Simone Kern und Hubertus Klein erfolgreich teil.

Bei diesem Cross-Duathlon, ausgerichtet vom Radsport-Team/ Lauftreff Neu-Isenburg, müssen die Athleten Distanzen über 4,5 km Laufen, 20 km Rad und im Anschluss nochmals 4 km Laufen absolvieren. Die Lauf- und auch Radstrecken führen größtenteils durch den Stadtwald von Neu-Isenburg und sind mit ihren vielen engen Wendungen und Kurven auf dem teils sehr matschigen und unebenen Untergrund nicht zu unterschätzen. Bei sonnigem und trockenem Wetter erfolgte am Sonntag morgen um 10:00 Uhr der Startschuss für die über 500 Teilnehmer im Sportpark.

Hubertus Klein, der bereits zum 8. Mal am Hugenotten-Duathlon teilnahm, erreichte mit einer Gesamtzeit von 1:29:22h (22:11min – 47:19min – 19:51min) den Zieleinlauf im Stadion im Sportpark in Neu-Isenburg und freute sich über den 27. Platz in seiner stark besetzten Altersklasse M50. Als Debütantin bei ihrem ersten Duathlon konnte sich Inga-Simone Kern auf einem hervorragenden 11. Rang der Altersklasse W30 in einer Gesamtzeit von 1:40:29h (23:09min – 55:29min – 21:50min) platzieren und freute sich somit sehr über den erfolgreich geglückten Start beim diesjährigen Hugenotten-Duathlon.

              ASC Dillenburg Gruppenbild1        ASC Dillenburg Bild Wechselzone

                              Hubertus und Inga kurz vor dem Start                      Hubertus (vorne) schon beim Schuhe anziehen, Inga (209)                                                                                                                          in der Wechselzone noch auf dem Weg zu ihrem Rad.


 

(isk) - Südsauerlandlauf am 05.11.2016

Am Samstag, 05. November 2016 nahm Familie Eisenkrämer, erstmalig für den ASC Dillenburg startend, am Südsauerlandlauf der SG Wenden teil.

Die 5 km-Strecke durch das schöne Waldgebiet des Südsauerlands bot sich Ende des Jahres nochmal an, um den aktuellen Trainingsstand von Dirk, Carmen und Melina auszutesten.

Gelungener Auftakt: Dirk konnte sich mit seiner starken Zielzeit von 22:06min im Gesamteinlauf auf Rang 9 von 38 männlichen Teilnehmern behaupten und die erst 13-jährige Melina sicherte sich mit ihrer neuen 5km-Bestzeit von 26:20min den Bronzerang in der weiblichen Jugend U18. Carmen schaffte es erstmalig die 30-Minuten-Marke zu unterbieten und freute sich mit ihrer Finisherzeit von 29:36min über Platz 21 im Gesamteinlauf der Frauen.

         Südsauerlandlauf 05.11.2016 Gruppenbild    Südsauerlandlauf 05.11.2016 Melina

             Carmen, Melina und Dirk bei ihrem ersten Start für den ASC           Melina freut sich bei der Siegerehrung über Platz 3


 

(tb/isk) - HTS Tunnellauf am 22. Oktober in Niederschelden

Am vergangenen Samstag wurde der „einmalige“ HTS Tunnellauf in Niederschelden durchgeführt. Es ist ein besonderer Reiz, dort zu laufen, wo künftig nur noch Autos und Lkw fahren dürfen.

Fast 1.000 Teilnehmer folgten der Idee von zwei erfahrenen Siegerländer Läufern auf dem letzten, rund 3 Kilometer langen neuen Teilstück der B62 zwischen dem Siegener Stadtteil Dreisbach (NRW) und Niederschelderhütte (RLP), einen Eröffnungslauf durchzuführen.

Nach dem Bambinilauf über 400m, dem Schülerlauf über 2 km und dem 5 km-Jedermannlauf erfolgte um 14:15 Uhr der Start des Hauptlaufs über 10 km. Hier wurde der Tunnel zweimal in beide Richtungen durchlaufen. ASCler Torsten Buckard belegte in starken 40:35min den 6. Platz der M50 und Horst-Dieter Wagner sicherte sich Rang 5 der M55 in 45:38min.

Gruppenbild Tunnellauf 2016

Konstantin Buckard (FFW Niederscheld), Horst Dieter Wagner und Torsten Buckard beim HTS Tunnellauf in Siegen


 

Bericht Jubiläum

(Quelle: Dill-Zeitung 22.10.2016)


 

(isk) – Auwaldlauf am 15.10.2016

Auf nach Hommertshausen hieß es für die ASCler am Samstag, 15. Oktober 2016, um die letzten Punkte für den diesjährigen Sparkassen Laufcup zu ergattern. Der Auwaldlauf bildet den Abschluss der Dillenburger Sparkassen Laufcup Serie, angeboten werden Distanzen über 7 km, 14 km und 21,1 km, die es auf einem 7 km-Rundkurs zu absolvieren gilt. Die sehr profilierte Strecke über Asphalt, Feld, Wiese und eine Menge Schotter eignet sich eigentlich nicht für das Ertesten neuer Bestzeiten, ist aber trotzdem immer wieder für Überraschungen gut!

Los ging es pünktlich um 15:00 Uhr an der Hilda-Heinemann-Schule in Dautphetal-Hommertshausen. Alle ASCler hatten sich zum Abschluss dazu entschieden, über die Halbmarathon-Distanz an den Start zu gehen. Janek Waldschmidt erledigte seinen heutigen Laufauftrag mit Bravour und erreichte den Zieleinlauf bereits nach 1:30:33h, was mit einem starken 2. Platz in der männlichen Hauptklasse belohnt wurde. Ebenfalls den 2. Rang erlief sich Horst Dieter Wagner in der M55 mit seiner hervorragenden Finisherzeit von 1:39:33h. Platz 9 in der sehr stark besetzten M40 hieß es für Holger Burbach, der sich mit seiner fantastischen Zielzeit von 1:41:57h belohnte. Ganz stark präsentierte sich Natalie Wagner, begleitet von Trainer Torsten Buckard, die ihre diesjährige Bestzeit des Kassel Halbmarathon nochmals um 15 Sekunden unterbieten (1:55:08h) und sich somit auf dem Bronzerang der weiblichen Hauptklasse platzieren konnte. Torsten finishte den Halbmarathon in 1:55:09h und sicherte sich Rang 6 der Altersklasse M50.

Mit Freude warten wir nun auf die Aktualisierung der Gesamtergebnisliste des Sparkassen Laufcups und man kann sicher sein, dass es hier für die ASCler erneut viele zahlreiche Podestplatzierungen hageln wird…

Gruppenbild Auwaldlauf 2016

 


(nw/isk) - ASC Dillenburg feiert 25-jähriges Jubiläum

Am Samstag, 08.10.2016 fand die Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen des (A)usdauer (S)port (C)lub Dillenburg statt. Eingeladen wurden alle Mitglieder und ihre Partner in die Gaststätte „Casa del Golf“ in Niederscheld.

Die Feierlichkeiten begannen um 17:00 Uhr mit einem Sektempfang und es erfolgte die Begrüßung der 50 anwesenden Mitglieder durch den Vorsitzenden Torsten Buckard. Danach folgten kurze Reden und Glückwünsche des Dillenburger Bürgermeisters Michael Lotz, Wolfgang Hofmann, ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter des Dezernats für Sport und durch Frank Rademacher, den Kreisvorstandsvorsitzenden für Leichtathletik. Herr Hofmann hob nochmal die besondere Form der Einladung hervor, über die er sich sehr gefreut hat.

Ein besonderes Highlight war die Ehrung der Gründungsmitglieder: von den damaligen 27 Gründern sind heute noch 17 aktiv und 9 Gründungsmitglieder waren zur Ehrung anwesend.

Torsten Buckard ließ die Erfolge von 25 Jahren ASC Dillenburg Revue passieren. Es gab mehrere Welt- und Deutsche Meister im Verein, dazu zahlreiche Erfolge bei Hessischen Meisterschaften im Triathlon und Laufsport, sowie unzählige Siege bei Volksläufen.

Nachdem alle durch das leckere Essen gesättigt waren, erfolgte eine Bilderpräsentation aus den letzten 25 Jahren ASC. Gezeigt wurden Bilder von Meisterschaften, Staffelteilnahmen, gemeinsamen Ausflügen, Trainingslagern und Teilnahmen an Volksläufen und Triathlonveranstaltungen.

Einen Special Guest konnte der ASC an diesem Abend ebenfalls noch begrüßen: Ali kam vorbei und erzählte auf sehr amüsante Art und Weise, wie er die 25 Jahre im ASC Dillenburg erlebt hat. Im Anschluss an den Beitrag wurde der eigens für den ASC Dillenburg kreierte Kuchen serviert.

Insgesamt war es ein sehr schöner und gelungener Abend, an dem viele nette und interessante Gespräche geführt und viel gefachsimpelt wurden.

Der Vorstand bedankt sich bei allen für die rege Teilnahme und freut sich auf weitere 25 Jahre mit seinen Mitgliedern.

                          Bild Kuchen Jubiläum 2016 02     Bild Kuchen Jubiläum 2016 01

Bild Gründungsmitglieder Jubiläum 2016


(nw/isk) - innogy Marathon in Essen am 09.10.2016

Am 09.10.2016 fand der Essener Marathon statt. Neben dem Marathon wurde auch die innogy Seerunde angeboten. Diese hat eine Gesamtlänge von 17,2 km und verläuft über die Original-Marathonstrecke, einmal um den malerischen Baldeneysee.

Mit von der Partie war auch Janek Waldschmidt vom ASC Dillenburg, der sich für den 17,2 km-Lauf um den Baldeneysee entschieden hatte. Sein Ziel war es, eine Zeit von 1:10h zu erreichen. Zudem wollte er unserem Vorsitzenden Torsten auch den Wunsch eines möglichst gleichmäßigen Laufs erfüllen. Der Startschuss fiel um 10.00 Uhr.

Die meist flache Strecke war super zu laufen. Es erfolgten zwar einzelne kleine Anstiege mit nachfolgenden Bergabpassagen, diese fielen jedoch nicht groß ins Gewicht. Das Highlight der Strecke war die Überquerung einer alten Eisenbahnbrücke.

Nach 1:10:43h und einem sehr gleichmäßigen Lauf erreichte Janek als 14. im Gesamteinlauf das Ziel. Dies bedeutete Platz 4 in der männlichen Hauptklasse und gleichzeitig machte er unseren Vorsitzenden sehr glücklich :-)

        Bild Essen Marathon 2016 Janek 1   Bild Essen Marathon 2016 Janek 2


(isk) - RWE Lichterlauf am 07.10.2016

Auf nach Siegen hieß es am Freitag Nachmittag für Natalie Wagner und Inga-Simone Kern.

Beide Mädels hatten sich für diesen Abend vorgenommen beim 2er Team-Staffellauf über insgesamt 13,2 km so richtig Gas zu geben.

Jeder Läufer der 2er Teams mussste, jeweils im Wechsel mit dem anderen Laufpartner, 3 Runden auf dem 2,2 km langen Rundkurs der Sieg-Arena zurücklegen.

Inga machte den Anfang und übergab den Staffelstab am Ende der ersten Runde bereits nach ca. 9 Minuten an Natalie (selbst ohne Probe im Vorfeld gelang die Übergabe perfekt) und Natalie erhöhte das Tempo nochmals. Beide konnten ihr hohes Tempo aus den vergangenen Runden fast komplett bis zum Zieleinlauf durchhalten und obwohl die Konkurrenz dieses Jahr sehr groß war, schafften es Natalie und Inga die Gesamtdistanz in 1:01:00h zurückzulegen und ergatterten sich somit einen super guten 5. Platz von insgesamt 15 Frauenstaffeln.

Für alle die auf flacher Strecke mal so richtig Tempo machen wollen, können wir den RWE Lichterlauf in Siegen sehr empfehlen. Das Startgeld kommt im Übrigen komplett der Räumung der Strecke im Winter, so dass schnee- und eisfrei gelaufen werden kann, zu Gute.

Gruppenbild Lichterlauf Siegen 2016


(isk) – Treiser Volkslauf am 03.10.2016

Auf in das schöne Treis bei Staufenberg lautete die Devise am frühen Montagmorgen, wo andere noch gemütlich in ihren Betten schlummerten und den Feiertag größtenteils zum Ausruhen und Schlemmen nutzten.

All dem trotzten Natalie Wagner, Inga-Simone Kern, Janek Waldschmidt und Horst Dieter Wagner. Beim zum Mittelhessencup gehörenden Volkslauf in Treis, der traditionell immer am 03. Oktober stattfindet, wurden Distanzen über 5, 10 und 21,1 km angeboten. Natalie, Janek und Horst wollten es über die schnelle 10 km-Distanz dieses Jahr nochmal krachen lassen und Inga (momentan im Berglauf-Modus) entschied sich für die nicht ganz so einfache Halbmarathon-Strecke von 21,1 km, mit ihren ca. 350 Höhenmetern.

Als erster ASCler im Zielkanal wurde Janek gesichtet. Nach der auch für ihn sehr schwierigen und langen Saison bewies Janek nochmals seine Schnelligkeit über die 10 km-Distanz und erreichte mit seiner Zielzeit von 39:27min Platz 3 in der männlichen Hauptklasse. Nach einer ordentlichen Laufleistung platzierte sich Holger auf einem starken 7. Platz der gut besetzten M40 und konnte mit seiner Finisherzeit von 44:43min überzeugen. Knapp dahinter und wieder einmal sehr konstant folgte Horst Dieter mit seiner Zielzeit von 45:11min. Er platzierte sich auf Rang 4 der M55 und verfehlte damit den Bronzerang um lediglich 9 Sekunden!

Bestzeiten hagelte es für Natalie und Inga: Nach einer sehr guten Renneinteilung konnte Natalie erstmalig die 50 Minuten-Marke knacken, sie verpasste ganz knapp den Bronzerang und wurde mit einem souveränen 4. Platz in der gut besetzten W20 und einer Zielzeit von 49:26min belohnt. Auch Inga konnte in ihrem dritten Berglauf-Halbmarathon dieses Jahr nochmals eine Steigerung ihrer bisherigen Leistungen erzielen: sie erreichte den Zieleinlauf in Treis nach 1:57:59h und unterbot somit ihre bisherige Berglauf-Halbmarathon-Bestleistung um fast 2 Minuten.

Gruppenbild Treis 2016

                             Bild Janek Treis 2016         Bild Schild Treis 20161


(isk) – Hirzenhainer Volkslauf am 24.09.2016

Zum vorletzten Lauf der diesjährigen Sparkassen Laufcup-Serie reisten am Samstag, 24.09.2016 auch wieder einige Athleten des ASC Dillenburg nach Hirzenhain an: Janek Waldschmidt, Natalie Wagner, Inga-Simone Kern, Horst Dieter Wagner, Torsten Buckard und Jens Walter.

Los ging es bei strahlendem Sonnenschein und sehr guten äußeren Laufbedingungen bereits um 13:30 Uhr mit der 4 km-Distanz. Janek Waldschmidt konnte sich unter den ca. 25 Teilnehmern Platz 4 im Gesamteinlauf sichern, er erreichte den Zielkanal bereits nach 13:05min. Tanja Domes aus dem ASC-Anfängerlauftreff war ebenfalls mit von der Partie, denn sie wollte gerne dieses Jahr nochmal zeigen, dass sich das Sommertraining auf Tal Tempe gelohnt hat. Begleitet von Inga-Simone Kern erkämpfte sich Tanja mit ihrer Zielzeit von 19:56min einen tollen 5. Platz im Gesamteinlauf aller Frauen, knapp gefolgt von Inga-Simone Kern auf Platz 6 in 19:58min. Tanja, die ASCler sind mega stolz auf dich, tolle Leistung!!!

Um 14:30 Uhr erfolgte der Startschuss zum 10 km-Lauf. Es galt 5 Runden auf der nicht ganz so einfachen Strecke zu absolvieren. Nachdem im letzten Jahr keine Wasserstelle auf der Strecke gesichtet werden konnte, hatten sich Natalie und Inga für dieses Jahr eine eigene Wasserstelle organisiert (denn gute Planung ist der halbe Lauf :-)). Ein großer Dank geht hier an Jens Kern, der die beiden ASC-Damen während des Laufs bestmöglich unterstützt hat! Auch der LC Eschenburg bot in diesem Jahr eine Wasserstelle an und somit konnte mit nun insgesamt 2 Wasserstellen nichts mehr schief gehen.

Die überraschende und eigentlich nicht geplante Teilnahme von Torsten Buckard, dem neuen Deutschen Postmeister im 20 km-Rad-Einzelzeitfahren, ließ erahnen, dass sich seine Konkurrenz in der M50 heute warm anziehen könne. Und so war es dann schließlich auch: Torsten finishte die 10 km-Distanz in 41:34min, was für ihn Gold in der M50 bedeutete. Horst Dieter Wagner, frisch aus dem Sommerurlaub zurück, verpasste ganz knapp Platz 3 der M55, er erreichte den Zieleinlauf nach 46:11min. Natalie Wagner und Inga-Simone Kern entschieden sich nach der sehr langen und anstrengenden Saison dazu, die 10 km-Distanz als einen besseren Trainingslauf zu nutzen: Natalie finishte mit ihrer Zeit von 50:23min auf Platz 4 der stark besetzten weiblichen Hauptklasse und Inga folgte Natalie in 50:45min, was ihr den Sieg in der W30 einbrachte. Last but not least können wir berichten, dass Jens Walter seine Leistung zum Saisonende nochmals steigern konnte, er wurde mit einer Zielzeit von 51:31min und Platz 6 in der M50 belohnt.

Gruppenbild Volsklauf Hirzenhain 2016

Noch mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie und auch auf Facebook


 

(nw/isk) - Kassel Marathon am 18.09.2016

Am 18.09.2016 fand der 10. E.ON Marathon in Kassel statt. Mit von der Partie waren auch Janek Waldschmidt und Natalie Wagner vom ASC Dillenburg. Beide hatten sich für Kassel das Ziel vorgenommen, eine neue Bestzeit zu laufen (Janek über die Marathon- und Natalie über die Halbmarathon-Distanz).

Um 8:15 Uhr fiel der Startschuss für Natalie auf der Halbmarathon-Strecke. Bis auf den leichten Gegenwind waren die Bedingungen sehr gut. Auch wenn die Beine schwer waren und der Kopf nach der langen Saison nicht mehr so ganz wollte, schaffte es Natalie nach 1:55:23h (netto) ins Ziel und konnte somit ihre alte Bestzeit aus dem Jahr 2015 in Kassel (1:56:52) deutlich unterbieten.

Um 9:00 Uhr wurden dann die Marathonis auf die Strecke geschickt. Für Janek lief es anfangs super und auch bei ihm schien es, als sollte er sein Ziel erreichen. Obwohl er knapp einen Kilometer falsch geleitet wurde, durchlief er die 21 km-Marke bei 1:31h und hatte die Bestzeit noch fest im Blick. Es lief gut und er fühlte sich gut: die Beine waren locker und die Kraft war da. Einige Kilometer später allerdings kam es bei Janek dann zu körperlichen Problemen und er versuchte noch alles, um diese wieder in den Griff zu bekommen. Bei Kilometer 35 zwang ihn sein Körper dann endgültig zum Ausstieg. Auch wenn es sehr schade ist, dass er den Marathon nicht beenden konnte, sind wir alle froh, dass Janek auf seinen Körper gehört und somit schlimmere Folgen verhindert hat.

Und eins ist gewiss: der nächste Marathon kommt und dann wird die alte Bestzeit fallen...

Kassel Marathon 2016

 


(isk) - 44. Hinterländer Volkslauf am 18.09.2016

Trotz des in Kassel stattfindenden EON Marathon, für den der ASC Dillenburg seit Jahren Trainingsstützpunkt ist, konnten beim diesjährigen Berglauf Halbmarathon in Gladenbach einige ASCler (die Daheimgebliebenen :-)) gesichtet werden.

Mit von der Partie waren Holger Burbach, Jens Walter und Inga-Simone Kern. Angeboten wurden neben der Kurzstrecke über 5 km, auch eine „Mittelstrecke“ über 10 km, sowie der landschaftlich sehr schöne Berglauf Halbmarathon über 21,1 km mit seinen insgesamt 450 Höhenmetern, die es am Sonntagmorgen zu bewältigen galt. Alle 3 entschieden sich für den kräftezehrenden Halbmarathon, um nochmal einige wertvolle Punkte für den Sparkassen Laufcup zu sammeln (außerdem muss sich das Berglauftraining Mittwochs abends auf Tal Tempe ja schließlich lohnen).

Pünktlich um 09:30 Uhr fiel der Startschuss auf der Tartanbahn am Sportzentrum in Gladenbach. Nach relativ zügigem Beginn und den ersten 2 gemeinsam gelaufenen Kilometern, drehte sich Holger nochmal kurz winkend, mit den Worten: „Ich probier´s mal“ um, und weg war er!

Alles richtig gemacht, denn Holger erreichte den Zieleinlauf am Sportzentrum in Gladenbach nach 1:45:54h und sicherte sich somit einen guten 4. Platz in der M40. Inga, zwischenzeitlich auf unter 2 Stunden-Kurs, verlor an den letzten Anstiegen einiges an Zeit, so dass sie sich letztendlich mit einer Zielzeit von 2:02:56h geschlagen geben musste. Den Sieg in der W30 machte ihr allerdings an diesem Tag niemand streitig. Jens Walter erlief sich in seiner sehr stark besetzten Altersklasse M50 den 10. Platz mit einer Zeit von 2:09:29h.

Auch im nächsten Jahr werden sich bestimmt wieder einige ASCler dem Berg stellen (Berglauf – we love it)…

Gruppenbild Volsklauf Gladenbach 2016 
Holger und Inga mit dem ASC-Neuzugang Marc Mühl, der allerdings den diesjährigen Sparkassen Laufcup noch unter Team Läderach bestreitet.

Herzlich Willkommen Marc!


(nw/isk) - Gerolsteiner Brückenlauf am 11.09.2016 in Köln

Am 11.09. fand der 36. Gerolsteiner Brückenlauf des ASV Köln statt. Mit von der Partie war, wie auch im letzten Jahr, Janek Waldschmidt vom ASC Dillenburg.

Pünktlich um 10:00 Uhr gab Anna Hahner den Startschuss am Deutschen Sport- und Olympiamuseum. Von dort führte die 15 km lange Strecke die ersten 3 km entlang des Rheinufers Richtung Innenstadt. Insgesamt mussten 4 Brücken überquert werden: die Severinsbrücke (zwischen km 1 und 2), gefolgt von der Hohenzollernbrücke (km 4-5), die Mühlheimer Brücke (km 9) und bei Kilometer 14 die Deutzer Brücke.

Janek erreichte das Ziel der 15 km langen Distanz nach 1:02:16h und unterbot somit seine Zielzeit aus dem letzten Jahr um etwas mehr als zwei Minuten.

Insgesamt sicherte sich Janek somit Platz 22. im Gesamteinlauf der Männer und einen hervorragenden 6. Platz in der männlichen Hauptklasse.

Bild Janek Brückenlauf 2016


(isk) - Bahnlauf des ASC Breidenbach am 02.09.2016

Wieder einmal erfolgreich präsentierten sich die Läuferinnen und Läufer des ASC Dillenburg auch beim diesjährigen Bahnlauf im Gunterstalstadion in Breidenbach, dem 7. Lauf der Dillenburger Sparkassen Laufcup-Serie. Zum Bahnlauf waren Janek Waldschmidt, Horst Dieter Wagner, Holger Burbach, Natalie Wagner und Inga-Simone Kern angereist. Bei besten Wetterbedingungen, allerdings mit einigen erheblichen Verzögerungen im Zeitplan, wurde gegen 17:30 Uhr dann der erste Lauf gestartet.

Ganz stark präsentierte sich nach seinem 54 km Ultramarathon in Rauschenberg Janek Waldschmidt, der die 12,5 Runden auf der Tartanbahn in 18:45min absolvierte und einen hervorragenden 3. Platz in der männlichen Hauptklasse erzielte. Horst Dieter Wagner sicherte sich ebenfalls den Bronzerang in der M55, nach einem sehr souveränen Lauf, mit einer Zielzeit von 21:26min. Ebenfalls in guter Form präsentierte sich Holger Burbach, der die 5.000m in 22:01min zurücklegte (Platz 6, M40), und somit nur knapp seine im April aufgestellte Bestzeit verfehlte. Natalie Wagner konnte über die 5.000m-Distanz wieder einmal ihre Konstanz der letzten Monate beweisen, denn sie beendete das Rennen in hervorragenden 23:45min auf Platz 4 der weiblichen Hauptklasse. Inga-Simone Kern sicherte sich mit ihrer Zielzeit von 24:02min Platz 2 der W30 und freute sich gleichzeitig über eine neue Bestzeit.
Als nächstes stehen für die Läuferinnen und Läufer des ASC Dillenburg nun die Halbmarathon- und Marathonläufe in Gladenbach und Kassel auf dem Programm.
Gruppenbild Breidenbach 2016

Bericht Lahnparkl 2016
(Quelle: Dill-Zeitung 01.09.2016)

Bericht Berglauf 2016
(Quelle: Dill-Zeitung 30.08.2016)

(nw/isk) 28.08.2016 - Ultramarathon in Rauschenberg mit vielen Bergen und hohen Temperaturen
Ebenfalls am 28.08.2016 fand der 5. Burgwaldmarathon in Rauschenberg statt, an dem Janek Waldschmidt vom ASC Dillenburg teilnahm. Er lief dort seinen ersten Ultramarathon (54 km!) mit dem Ziel so weit zu laufen, wie die Füße ihn tragen - am besten bis ins Ziel!
Der Startschuss fiel um 8:00 Uhr, zu diesem Zeitpunkt war es temperaturmäßig noch halbwegs angenehm.
Die landschaftlich sehr schöne Strecke, die u. a. durch den Mönch- und Burgwald und vorbei an Wegmarken mit geschichtsträchtigen Namen wie „Am Großen Badenstein“ oder „Franzosenwiesen“ führte, hatte es allerdings mit sich wechselnden Bergauf- und Bergabpassagen in sich (O-Ton Janek: "Die Strecke war die schlimmste, die ich je gelaufen bin").
Der Lauf war an sich sehr gut organisiert, allerdings gab es erst ab km 35 zuckerhaltige Getränke, was die Bedingungen während dieses Ultramarathons zusätzlich erschwerte.
Nach sehr guten 6:13:59 h beendete Janek seinen ersten Ultramarathon als 13. Teilnehmer im Gesamteinlauf und sicherte sich den Silberrang in der männlichen Hauptklasse.
Bei diesen warmen Temperaturen und dem schwierigen Streckenprofil ist das eine mehr als hervorragende Leistung! Nun kann der Kasselmarathon kommen.
Bild Janek Burgwaldmarathon 2016

(isk) - Lahnparklauf am 28.08.2016
Heiß, heißer, Lahnparklauf.....
Teil 2 der Hitzeschlacht an diesem Wochenende begann Sonntag morgen, beim diesjährigen Lahnparklauf mit Start an der August-Bebel-Schule in Wetzlar-Niedergirmes. Natalie und Horst Dieter Wagner, die gestern schon erfolgreich Teil 1 der Hitzeschlacht beim Schelder Berglauf gemeistert hatten und auch Inga-Simone Kern (frisch ausgeruht!), wollten es sich nicht nehmen lassen, an diesem super gut organisierten Event teilzunehmen. Horst Dieter und Inga nahmen am 30 km Lauf (Niedergirmes - Atzbach - Dutenhofen - Gießen und wieder zurück) teil und Natalie favorisierte dieses Mal die Kurzstrecke über 5 km.
Der Startschuss für die 30 km-Läufer fiel um 09:35 Uhr bei bereits 25 Grad, allerdings auch mit leichter Wolkendecke, so dass sich Inga dazu entschied, sämtliche im Vorfeld erarbeitete Taktik über den Haufen zu werfen und doch von Anfang an "Gas" zu geben. Denn eins war klar: Das Wetter sollte nicht allzu lange so angenehm bleiben und das musste natürlich genutzt werden! Horst gab natürlich so oder so von Anfang an Gas, dies muss eigentlich nicht extra erwähnt werden... Was soll man sagen?! PUNKTLANDUNG! Alle beide haben das Ziel, trotz der wirklich sehr schwierigen Wetterbedingungen wohlbehalten erreicht (Horst Dieter Wagner: Zielzeit 2:59:10h, Platz 4 der M55; Inga-Simone Kern: Zielzeit 3:06:09h, Platz 1 der W30) und sich jetzt ersteinmal eine Ruhepause verdient. Ein riesiger Dank geht an Boris Jehn, unser neues ASC-Mitglied, der Inga ab km 18 als "Pacemaker" und zusätzliche Wasserstelle zur Verfügung gestanden hat!
Natalies´ Start über die amtlich vermessene 5 km-Distanz erfolgte um 10:45 Uhr. Hier war die Renneinteilung relativ simpel gestrickt: Gas, Gas, Vollgas (natürlich alles was die Temperaturen um 10:45 Uhr noch zuließen). Natalie erreichte den Zielbogen an der August-Bebel-Schule nach exakt 24:25min, im Gesamteinlauf bedeutete dies einen sensationellen 5. Platz von insgesamt 58 Frauen! Super gemacht und der Bahnlauf am Freitag in Breidenbach kann nun kommen...
Gruppenbild Lahnparklauf 2016

(isk) - Schelder Berglauf am 27.08.2016
Am Samstag, 27.08.2016 war es dann so weit: Der Berg rief (oder auch Teil I der Hitzeschlacht)!
Ab 17:00 Uhr erfolgte der Start für den 2. Schelder Berglauf mit seinen 340 Höhenmetern, auf 7,1 km verteilt und bei 34 Grad Außentemperatur, im 15 Sekunden-Takt für die Läuferinnen und Läufer, da es die Streckenführung am Anfang aus Platzgründen nicht zulässt, alle Läufer gleichzeitig auf die Strecke zu schicken. Insgesamt erreichten 54 Teilnehmer das Ziel auf dem Höhenzug der Grube Falkenstein in Oberscheld, 2 Teilnehmer mussten den Lauf vorzeitig beenden. Unter den Finishern waren natürlich auch 3 Läufer des Organisatoren-Teams des ASC Dillenburg: Natalie und Horst Dieter Wagner, sowie Holger Burbach.
Holger erreichte als erster ASCler den Zieleinlauf nach starken 43:43min und platzierte sich somit auf Rang 5 der gut besetzen M40. Horst Dieter finishte den Berglauf in 46:47min auf Platz 3 der M55 und Natalie konnte sich in der weiblichen Hauptklasse mit ihrer Zielzeit von 52:18 min den Bronzerang sichern.
Das Organisatoren-Team des ASC Dillenburg möchte sich auf diesem Weg nochmal ganz herzlich bei der FFW Niederscheld, dem TV Niederscheld und allen weiteren freiwilligen Helfern, ohne die ein solcher Lauf überhaupt gar nicht erst möglich gewesen wäre, bedanken.

 
30.07.2016 - 14. „Nizza“-Triathlon in Greifenstein
 
(hb/isk) 77 Männer, 30 Frauen und 15 Staffeln haben beim 14. Nizza-Triathlon, mit Start im Probbacher Waldsee, das Ziel in Nenderoth erreicht.
 
Die äußeren Bedingungen mit 24 Grad im Wasser und in der Luft waren optimal. Die Starter mussten die Distanzen 400 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Radfahren und einen 3,5 Kilometer-Lauf absolvieren.
 
Der Startschuss für die Schwimmdistanz fiel um 16:00 Uhr am Waldsee. Mit am Start waren vom ASC Hubertus Klein und Jens Walter. Als erster aus dem Wasser stieg Jens nach 9:12 min, dicht gefolgt von Hubertus, der nach 10:28 min auf das Fahrrad umstieg.
 
Die Radstrecke mit rund 600 Höhenmetern über Probbach, Dillhausen, Winkels, Mengerskirchen und Obershausen bis zum Feuerwehrhaus Nenderoth absolvierten die beiden in hervorragenden 52:37 min (Jens) und 53:06 min (Hubertus).
 
Auf der Laufstrecke bis nach Arborn musste Jens aber dann die vereinsinterne Führung an Hubertus abgeben. Hubertus benötigte für die 3,5 km-Distanz 19:20 min und Jens 22:03 min.
 
Das bedeutete im Endergebnis für Hubertus Platz 7 in der TM 50-59 in 1:22:54 h, knapp eine Minute dahinter auf Platz 9 in der selben AK in 1:23:52 h erreichte Jens das Ziel.
 
In der Staffelwertung mit dem Team Ulmtal begab sich unser Triathlonwart Marc-Alexander Funk auf die Radstrecke. Marc-Alexander benötigte für die Radstrecke 47:46 min und er erreichte gemeinsam mit Bianca Roos (Schwimmen) und Olaf Behrens (Laufen) in einer Gesamtzeit von 1:12:36 h den 4. Platz.
 

                   Bild Hubertus Nizza 2016       Bild Jens Nizza 2016

                                                                (copyright Bilder: Carsten Dorth - Sportfotografie)


16.07.2016 - Biedenköpper Stadtlauf

(isk) Bevor es jetzt für die meisten Läufer des ASC Dillenburg ersteinmal in die wohl verdiente Sommerpause geht, entschieden sich Janek Waldschmidt, Holger Burbach, Horst Dieter Wagner und Inga-Simone Kern noch dazu, einige Punkte für den Mittelhessencup in Biedenkopf zu sammeln.

Bei 23 Grad und recht schwülem Wetter startete um 18:00 Uhr der Hauptlauf über 10 km auf der amtlich vermessenen 10-Runden-Strecke durch den Stadtkern Biedenkopfs.

Janek Waldschmidt, 2 Stunden vorher noch beim Fußballtestspiel gesichtet, erreichte nach 43:27 min das Ziel am Marktplatz und sicherte sich einen guten 6. Platz in der stark besetzten männlichen Hauptklasse, dicht gefolgt von Horst Dieter Wagner, der sich in 44:42 min auch auf Rang 6 der ebenfalls sehr stark besetzten M55 platzierte. Einen weiteren 6. Platz in der gut besetzten M40 gab es für Holger Burbach, der die 10 km-Distanz in 46:07 min finishte und Inga-Simone Kern freute sich über ihre Zielzeit von 50:34 min und Platz 2 in der W30.

 Gruppenbild Biedenkopf 2016


10.07.2016 - Forumlauf in Wetzlar

(isk) 4 tapfere ASCler reisten am Sonntag nach Wetzlar an, um dort bei den ausgeschriebenen 5- und10 km-Wettkämpfen im und rund um das Forum und Parkhaus nochmal alles zu geben. Auch hier waren die Laufbedingungen nicht ganz optimal, allerdings erträglicher als bei der gestrigen Hitzeschlacht in Breidenbach. Horst Dieter und Natalie Wagner starteten bereits um 11:00 Uhr über die 5 km-Distanz, Janek Waldschmidt und Inga-Simone Kern entschieden sich für den 10 km-Lauf um 12:00 Uhr, den Horst Dieter Wagner ebenfalls nach dem 5km-Lauf noch absolvierte (Anmerkung der Berichterstatterin: „Nur die Harten kommen in den Garten!“).

Horst Dieter Wagner siegte auf der 5 km-Distanz in der M 55 mit seiner Finisherzeit von 20:55min und Natalie Wagner pulverisierte ihre bisherige 5 km-Bestleistung um über 2 min auf starke 22:55min!!!, was ihr Platz 5 in der weiblichen Hauptklasse einbrachte und Platz 8 im Gesamteinlauf von 31 Frauen bedeutete. Im 10 km-Lauf (4 Runden) konnte sich Janek gegen seine sehr starke Konkurrenz in der männlichen Hauptklasse gut behaupten und er erreichte nach 38:55min auf Platz 5 den Zielkanal am Forum. Horst Dieter Wagner, aktuell wöchentlich auf neuem Bestzeitkurs, lief bereits nach 44:08min ein und sicherte sich einen guten 4. Platz in der AK M55. Inga-Simone Kern bestätigte ihren aktuell sehr guten Trainingsstand und pulverisierte ihre bisherige 10 km-Bestzeit um über 4 Minuten auf 47:24min!!!, was für sie den Bronzerang in der AK W30 bedeutete und ihr Platz 10 im Gesamteinlauf von 40 Frauen einbrachte.

Auch Markus Rompf aus unserem Anfänger-Lauftreff schlug sich in seinem ersten 5km-Wettkampf sehr sehr gut und erreichte das Ziel bereits nach 28:02min auf Platz 6 der M45. Herzlichen Glückwünsch!

Forumlauf du kannst dir sicher sein, dass wir nächstes Jahr wiederkommen!

Bild Forum Inga Bild Forum Natalie Bild Forum Markus

Bild Forum Janek                                     Bild Forum Horst


09.07.2016 - Rund um den Perfstausee

(isk) Alle Jahre wieder lockt der Perfstausee als 5. Lauf der Dillenburger Sparkassen Laufcup Serie zwischen Breidenbach und Breidenstein im schönen Marburger Hinterland bei sehr sonnigen Temperaturen viele Läufer an. Am Samstag war es dann wieder soweit und es hieß auch für die ASCler Janek Waldschmidt, Holger Burbach, Horst Dieter Wagner, Natalie Wagner und Inga-Simone Kern: 2 (5 km) bzw. 4 Runden (10 km) um den See durchzustehen, bei gefühlten 30 Grad und ohne schattiges Plätzchen!

Janek hatte sich für die Kurzstrecke über 5 km entschieden und meisterte diese auch mit Bravur. Nach bereits 20:03min erreichte er als Gesamtsiebter das Ziel am Staudamm und sicherte sich somit Platz 3 in der männlichen Hauptklasse. Auf der 10 km-Distanz lief als erster ASCler Horst Dieter Wagner in fantastischen 44:13min in den Zielkanal, was ihm Platz 2 in der M55 einbrachte. Holger Burbach bestätigte wieder einmal seine sehr guten 10km-Zeiten aus den letzten Monaten, denn er finishte als 5. der Altersklasse M40 in 45:48min. Natalie Wagner verfehlte ihre bisherige 10 km-Bestzeit nur um wenige Sekunden und konnte sich mit ihrer Zielzeit von 51:24min den Bronzerang in der weiblichen Hauptklasse sichern. Inga-Simone Kern erreichte nach 52:30min das Ziel und platzierte sich auf Rang 2 der W30.

Gruppe Perfstausee 2016


25.06.2016 - 14. Heuchelheimer Mitternachtslauf

(nw/isk) Am 25.06.2016 fand im Anschluss an den Haigerer Altstadtlauf der Heuchelheimer Mitternachstlauf statt. Mit dabei waren auch Janek Waldschmidt, Horst Dieter und Natalie Wagner.

Nachdem die drei am Nachmittag bereits am Altstadtlauf teilgenommen hatten, entschieden sich Janek und Natalie über die 5 km-Distanz zu starten. Horst Dieter lief die 10 km. Der Lauf war sehr gut organisiert und ein wunderschönes Erlebnis: überall an der 2,5 km langen Runde, welche zweimal für den Volkslauf (5km) und viermal für den 10 km-Hauptlauf zu absolvieren war, waren Kerzen, Lichterketten und Strahler aufgestellt. Die Atmosphäre war super und man wurde von den Zuschauern toll angefeuert. Besonders der 10 km-Lauf war ein Erlebnis, da dieser im Dunklen stattfand und die Lichter so nochmal besonders gut zur Geltung kamen.

Um 21:30 Uhr, noch im Hellen, startete der 5km Jedermannslauf. Als erster ASCler erreichte Janek nach guten 19:51min das Ziel. Dies bedeutete einen super tollen 4. Platz bei den Männern. Natalie schaffte es, trotz eines Schlussspurts, leider nicht unter 25min zu laufen und kam nach einer trotzdem sehr starken Zielzeit von 25:01min als insgesamt 9. Frau ins Ziel. Um 22:30 Uhr, nach Sonnenuntergang, startete der 10 km Hauptlauf. Einziger Teilnehmer vom ASC Dillenburg war in diesem Lauf Horst Dieter Wagner. Er erlief sich nach sehr guten 46:09min den 4. Platz in der Altersklasse M55.

Den Lauf können wir jedem nur empfehlen - er ist ein sehr schönes Erlebnis!

Bild Natalie und Janek Heuchelheim 2016    Bild Horst Heuchelheim 2016


25.06.2016 - 10. Haigerer Altstadtlauf

(isk) Am diesjährigen 10. Altstadtlauf in Haiger nahmen ebenfalls die Athleten des ASC Dillenburg teil.

Natalie Wagner, Inga-Simone Kern, Holger Burbach, Janek Waldschmidt, Horst Dieter Wagner und Christian Rink entschieden sich für die Teilnahme am Hauptlauf über 8,1 km und Torsten Buckard startete beim Volks- und Firmenlauf über 4,5 km für das Team FC Deutsche Post.

Erster ASCler nach 9 Runden im Zielkanal war Janek, der als 5. der starken, männlichen Hauptklasse mit seiner Zeit von 32:01min sehr zufrieden sein konnte. Horst Dieter erreichte bereits nach 34:57min das Ziel und platzierte sich somit auf dem Bronzerang der M55. Holger Burbach konnte sich mit seiner starken Finisherzeit von 35:54min ebenfalls über Platz 3 in der M40 freuen. Christian Rink erreichte den Zielkanal nach 38:50min, was ihm Platz 7 der M40 einbrachte. Ein ganz starkes Rennen lieferten sich Natalie und Inga, die mit nur 2 Sekunden Abstand das Ziel am Marktplatz in Haiger erreichten. Natalie platzierte sich in 39:45min auf Rang 4 der gut besetzten weiblichen Hauptklasse und Inga-Simone freute sich mit ihrer Zielzeit von 39:47min über den Bronzerang in der W30.

Beim Volks- und Firmenlauf über 5 Runden erreichte unser Vorsitzender Torsten mit seinem Team FC Deutsche Post den 3. Platz in einer Gesamtzeit von 1:17:51h und sicherte sich ebenfalls im Einzellauf einen sehr guten 4. Platz mit seiner starken Zeit von 17:49min über die 4,5 km-Distanz.

Und da Natalie, Horst und Janek nach diesem Wettkampf noch nicht müde waren, ging die Reise anschließend noch nach Gießen zur Teilnahme am Heuchelheimer Mitternachtslauf weiter.

....Bericht folgt....

Gruppenbild Haigerer Altstadtlauf 2016


12.06.2016 - 11. Dünsberglauf

(isk) Am diesjährigen Dünsberglauf in Biebertal-Fellingshausen haben die Athleten des ASC Dillenburg sehr erfolgreich teilgenommen.

Es wurden 2 Laufstrecken über 6 km und 10 km angeboten, Janek Waldschmidt entschied sich für die Kurzdistanz und Horst Dieter Wagner, Holger Burbach und Inga-Simone Kern wagten sich auf die Berglaufstrecke mit ca. 310 Höhenmetern über eine Distanz von 10km.

Janek erreichte bereits nach 24:26min den Zieleinlauf am Sportplatz in Fellingshausen, 12 Sekunden nach dem Gesamtsieger, was ihm somit den Silberrrang im Gesamteinlauf des 6 km-Laufs einbrachte. Einen richtigen "Krimi" lieferten sich im Zieleinlauf der 10km-Distanz Horst Dieter Wagner und Holger Burbach, den Horst ganz knapp mit 6 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnte. Horst erzielte in 46:30min einen guten 5. Platz in der M55 und Holger sicherte sich Platz 6 der stark besetzten M40 in einer Zeit von 46:36min. Der Sieg in der Altersklasse W30 ging an Inga-Simone Kern, die sich mit ihrer Finisherzeit von 53:44min gegen alle W30-Konkurrentinnen durchsetzen konnte.

phoca thumb l 1  phoca thumb l 2

 phoca thumb l 15  phoca thumb l 18

phoca thumb l 20  phoca thumb l 22

Noch mehr Bilder findet Ihr hier.


11.06.2016 - Läufertag des LAV Dietzhöltztal

(hb) Der LAV Dietzhölztal hatte einen Läufertag + D-Schüler Dreikampf für den 11.06. ausgeschrieben. Mit in der Ausschreibung stand auch ein 3000m Lauf, welcher um 17:30 Uhr gestartet wurde.

Mit von der Partie war Janek Waldschmidt. Er belegte Platz 8 in einer Zeit von 11:06 min.


04.06.2016 - 19. Greifensteiner Berglauf

(nw/hb) Mit dabei, unter den 274 Finishern, waren auch fünf Athleten des ASC Dillenburg.

Gestartet wurde der Lauf um 17:00 Uhr, bei ca. 25°C und schwüler Witterung, vor der Firma Lüttich in Katenzfurt.

Nach dem Start erwartete die Läufer eine flache 2,5 Kilometer lange „Einroll"-Strecke durch das Dilltal nach Edingen. In der Ortsmitte von Edingen startete der eigentliche Berglauf. Im zweiten Abschnitt von 2,8 km mussten 260 Höhenmeter, bis zum Ziel auf dem Burghof der Burg Greifenstein mit ihren markanten Doppeltürmen, überwunden werden.

Das Motto lautete daher: Kräfte gut einteilen!

Erster ASCler im Ziel war Torsten Buckard mit einer Zeit von 26:32min, dicht gefolgt von Janek Waldschmidt mit einer Zeit von 26:39min. Damit ging die Generationenwertung diesmal knapp an Torsten. Torsten (M50), erreichte unter 46 Finishern, genau wie Janek (M20), mit 23 Teilnehmern, in ihren stark besetzten Altersklassen jeweils den sechsten Platz. Nach 28:07min erreichte Horst Dieter Wagner die Burg und belegte somit Platz 4 in der mit 31 Läufern besetzten Altersklasse M55. 34:24 Minuten benötigte Natalie Wagner um die Burg zu erreichen, was für sie einen sehr guten 2. Platz in der weiblichen Hauptklasse bedeutete. Jens Walter war Natalie dicht auf den Fersen und kam auf Platz 37 in der M50, mit einer Zeit von 35:02min, ins Ziel.

 Gruppenfoto Greifenstein 2016


26.05.2016 - ASCler räumen beim Hesssentagslauf ab

(isk/hb) Sehr erfolgreich endete der gestrige Hesssentagslauf für die Athleten des ASC Dillenburg.

Auf der 7,5 km langen, hügeligen und nicht so einfachen Strecke erreichte als erster ASCler Janek Waldschmidt in einer starken Zeit von 29:27min den Zielkanal im Rehbergstadion und er sicherte sich somit Platz 4 in der mit 37 Finishen stark besetzten männlichen Hauptklasse. Torsten Buckard erreichte nach 30:22min als 17. unter 213 Männern das Ziel und platzierte sich somit auf einem hervorragenden 2. Rang der M50. Holger Burbach lief bereits nach 33:32min im Rehbergstadion ein, dies bedeutete Platz 36 im Gesamteinlauf und er freute sich damit über Platz 5 in der mit 25 Teilnehmern gut besetzten M40. Christian Rink finishte den Hesssentagslauf auf Platz 16 der M40 in einer Zielzeit von 37:56min und Bettina Walter platzierte sich mit 44:41min auf Rang 15 der Altersklasse W50. Nach 38:50min erreichte Inga-Simone Kern, als 22. von 154 Frauen den Zieleinlauf, was für sie den Bronzerang in der W30 bedeutete. Horst Dieter Wagner konnte mit seiner Zielzeit von 32:59min die mit 23 Teilnehmern besetzte M55 auf Platz 1 für sich entscheiden und Natalie Wagner siegte unter 21 Finishern mit einer phantastischen Zeit von 37:50min in der weiblichen Hauptklasse.

Nach dem anstrengenden Einzellauf wagten sich Natalie, Inga und Janek nochmals gemeinsam auf die Strecke um am Teamlauf, für den ASC Dillenburg startend, teilzunehmen. Auch hier konnten die 3 nochmal alle Kräfte mobilisieren und sich in einer Gesamtzeit von 1:52:44h Platz 3 von 24 Mixed-Staffeln sichern.

Gruppe Hessentag2016


22.05.2016 - VIVAWEST-Marathon

(nw/isk) Am Sonntag, 22.05.2016 fand in Gelsenkirchen der 4. VIVAWEST-Marathon statt. Mit dabei waren Janek Waldschmidt, Paul Göhring (ASC Breidenbach), Horst Dieter und Natalie Wagner. Das gemeinsame Ziel der vier Athleten lautete, den Staffel-Marathon mit einer Zielzeit von unter 3:15h zu laufen.

Los ging es um 9:45 Uhr bei ca. 20 Grad und leichter Schwüle. Erster ASC-Läufer auf der leicht welligen Strecke war Janek. Er lief den 1. Abschnitt mit ca. 12 km und übergab am Kennedyplatz in Essen an Paul, der den 2. Abschnitt mit ca. 11,5 km Laufstrecke bis zum Welheimer Mark übernahm. Nach einer super Leistung übergab er an Horst Dieter, der als Ältester unter den drei Jungspunden mit 13 km den längsten Abschnitt absolvierte. Nach einer ebenfalls sehr überzeugenden Leistung übergab er am VIVAWEST-Nordstern nach einem leicht missglückten Wechsel an Natalie (insgesamt gestaltete sich auch das Erreichen der einzelnen Wechselstationen mit Bus und Bahn als recht schwierig). Natalie übernahm die letzte 6 km-Strecke und erreichte in einem phänomenalen Schlussspurt nach insgesamt 3:08:23h Nettozeit den Zielkanal.

Das bedeutete für den ASC Dillenburg einen hervorragenden 4. Platz unter allen Staffeln und den Silberrang in der Wertung der Mixedstaffeln.


21.05.2016 - 13. Kaps Marathon in Oberbiel

(isk) Am 21. Mai fand der jährliche Kaps Marathon statt, an dem auch 3 Athleten des ASC Dillenburg teilnahmen. Um 10:00 Uhr fiel bei bereits 21 Grad und Sonnenschein der Startschuss.

Miriam Jupe und Jens Walter enrschieden sich für die Kurzdistanz über 10 km und Inga-Simone Kern wagte sich auf die Halbmarathonstrecke. Beide Läufe sind, aufgrund ihrer vielen Höhenmeter nicht zu unterschätzen und so lautete die Devise: clevere Renneinteilung!

Dies gelang Miriam auf der 10 km-Distanz am besten und sie finishte den Lauf mit ca. 260 Höhenmetern als Gesamtdritte in 49:12 min. Jens Walter erreichte einen sehr guten 5. Platz in der M50 mit einer Zielzeit von 1:01:56h. Auf der sehr schönen Halbmarathonstrecke, die unter anderem auch an der Grube Fortuna vorbei führte, war die Kräfteeinteilung bei diesem Lauf von sehr großer Bedeutung. Die fast 400 Höhenmeter und teilweise sehr steilen Anstiege machten es den Halbmarathonis nicht leicht. Bei diesem Lauf erreichte Inga-Simone Kern, trotz leichtem Trainingsrückstandes, nach 1:59:45h den Zielkanal am Sporthaus Kaps und sicherte sich somit den Silberrrang in der W30.

                               Bild Inga Kaps Marathon 2016      Bild Miriam Kaps Marathon 2016

Gruppenbild Kaps Marathon 2016


16. Mai 2016 – 30. Pfingstlauf des TSV Krofdorf-Gleiberg

(nw/isk) Am 16. Mai fand der 4. Lauf der diesjährigen Mittelhessen Cup-Serie statt, Veranstaltungsort war dieses Mal Krofdorf-Gleiberg. Mit von der Partie und für den ASC Dillenburg startend waren Janek Waldschmidt, Horst Dieter und Natalie Wagner.

Der Startschuss für den 10 km-Lauf fiel um 9:30 Uhr. Die Wendepunkt-Strecke verlief den ersten km durch den Ort und führte dann auf einem guten und festen Untergrund durch den Wald. Die ersten 5 km der Strecke verliefen leicht aber kontinuierlich bergauf. Auf den letzten 200 Metern bis zum Wendepunkt erfolgte dann nochmals ein kleiner Anstieg und ab dem Wendepunkt kamen die Läufer dann in den Genuss, auf den restlichen 5 km Rückweg ihrer Ausdauer und Schnellkraft nochmals alles abzuverlangen.

Als erster ASCler erreichte Janek Waldschmidt nach 40:40 min das Ziel, was für ihn einen guten 5. Platz in der männlichen Hauptkasse bedeutete. Horst Dieter finishte mit einer neuen Bestzeit von 44:15 min und Platz 6 in der M55 und Natalie Wagner erzielte ebenfalls eine neue Bestzeit über die 10 km-Distanz, denn sie passierte bereits nach 51:22 min, auf Platz 4 der weiblichen Hauptklasse, die Ziellinie.

Gruppenbild Krofdorf Gleiberg 2016


10.05.2016 Bericht bei Laufreport

Einen schönen Bericht über den Stadtlauf und über die Chronik von Dillenburg, findet Ihr ab sofort auf laufreport.de

Ein großes Dankeschön an Helmut Serowy und das Team von Laufreport!

Laufreport


08.05.2016 – Dillenburger Stadtlauf mit Rekordteilnehmerzahl von 269 Startern!!!

 

(isk/hb) Am Sonntag, 08. Mai 2016 war es endlich wieder soweit: Der 24. Dillenburger Stadtlauf, mit seinem amtlich vermessenen Rundkurs im Herzen von Dillenburg, fand statt.

Der Start erfolgte pünktlich um 09:15 Uhr, nach der Ansprache des Dillenburger Bürgermeisters Herrn Lotz, mit dem 5 km-Lauf, der dieses Mal eine Rekordteilnehmerzahl von 66 Startern verzeichnete. Nach einer kurzen Startschleife von ca. 70 Metern ging es dann für alle Teilnehmer auf den Rundkurs durch den Hofgarten, entlang der Wilhelm-von-Oranien-Schule und anschließend durch die Wilhelmstraße zurück, am Gestüt und an der Sparkasse vorbei wieder in den Hofgarten hinein. Dieser Rundkurs musste von allen 5 km-Startern viermal absolviert werden. Von den Athleten des ASC Dillenburg waren bei diesem Lauf Janek Waldschmidt und Inga-Simone Kern im Teilnehmerfeld zu finden. Janek musste sich auf den letzten Metern lediglich Merten Gocht vom TV Burg geschlagen geben, so dass er mit einer Zeit von 19:16 min, ganz knapp hinter Merten, als insgesamt 2. Mann das Ziel erreichte. Im Lauf der Frauen war dieses Jahr die Konkurrenz sehr groß. Hier siegte Anne Hegewald vom TV Waldstraße Wiesbaden in einer Gesamtzeit von 18:19 min. Inga-Simone konnte erneut ihre guten Leistungen auf der „Kurzdistanz“ mit einer Finisherzeit von 24:48 min bestätigen, was für sie insgesamt Platz 8 im 37 teilnehmerstarken Feld der Frauen bedeutete.

Um 10:00 Uhr hieß es dann für die Teilnehmer des 10 km Laufs: 8 Runden durch den Hofgarten, bei gefühlten 30 Grad Hitze und strahlendem Sonnenschein! Dies machte sich bei einigen Teilnehmern leider auch bemerkbar, da ca. 20 Läufer der insgesamt 115 Starter die 10 km-Distanz gar nicht erst finishten. Vom ASC Dillenburg war der „Wagner-Clan“ mit Natalie und Horst Dieter in diesem Lauf vertreten. Gesamtsieger des diesjährigen 10 km-Laufs wurde Marc Feußner vom ASC Breidenbach in einer Zeit von 36:22 min, Gesamtsiegerin der Frauen wurde Katharina Schäfers vom TUS Deuz mit einer Zielzeit von 40:52 min. Horst Dieter erreichte den Zielkanal bereits nach 45:35 min, was für ihn den Silberrang in der sehr stark besetzten M55 bedeutete. Für Natalie lief es ebenfalls sehr gut, denn sie finishte die 10 km in 52:28 min als 3. der Frauenhauptklasse und konnte sich somit ebenfalls über eine neue Bestzeit auf der amtlich vermessenen 10 km-Distanz freuen.

Auch die Schüler- und Bambini-Läufe erfreuten sich wieder einmal einer hohen Teilnehmerzahl und wurden, wie auch letztes Jahr, sehr gut angenommen. Schnellster Schüler über die 1 km-Distanz war Jacob Günther vom TV Niederscheld in 3:05 min, er gewann die Klasse M12. Marie Klotz vom ASC Breidenbach konnte ihre Klasse W14, mit einer Siegerzeit von 3:08 min, gewinnen.Das Highlight des Stadtlaufs ist und bleibt allerdings der Lauf der Bambinis, welcher sich dieses Jahr mit 18 Kids in den Jahrgängen 2009 bis 2012, seiner Beliebtheit erfreute.

Weitere Ergebnisse finden sie hier

Der ASC Dillenburg möchte sich hiermit nochmal ganz herzlich bei allen Teilnehmern und vor allem bei allen Helfern und Freunden des ASC bedanken, ohne die ein solches Event organisatorisch nicht möglich gewesen wäre!

Bild Horst Stadtlauf 2016                     Bild Inga Stadtlauf 2016

Bild Janek Stadtlauf 2016                     Bild Natalie Stadtlauf 2016   

                                                              Bild Torsten Stadtlauf 2016


01.05.2016 - Salzburg-Marathon, Lauffestspiele in der Mozartstadt

(nw/isk) Am 1. Mai fand in Salzburg neben dem Marathon auch der Sparkassen Halbmarathon statt. An diesem Lauf nahm auch Janek Waldschmidt vom ASC Dillenburg teil, dessen Ziel es war die 21,097 km unter 1:32:00 zu laufen.

Bei perfekten Bedingungen fiel der Startschuss um 9:00 Uhr. Die schnelle und flache Strecke verlief anfangs entlang der Salza und dann in Richtung Hellbrunner Schloss. Dort ging es durch den Schlosspark weiter durch den Eichetwald zum Leopoldskroner Weiher. Die Strecke führte abschließend über die Lehener Brücke und wieder zurück in die Altstadt mit dem Zieleinlauf an der Schlossresidenz.

Km 1 lief ein sehr motivierter Janek mit dem späteren Sieger des Marathons, Bekele Temesgen-Habtemariam, mit. Danach fand er schnell seine eigene Tempo-Gruppe, in der er gut mitlaufen konnte. Die ersten 10,550 km absolvierte Janek in einer Zeit von 42:28 Minuten und die zweite Halbmarathonhälfte in 44:27 Minuten und erreichte mehr als happy das Ziel.

Mit 1:26:55 blieb er mehr als deutlich unter dem sich selbst gesteckten Ziel.


28.04.2016 Laufreport vor Ort

Liebe Freunde des Dillenburger Stadtlaufs,

wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, dass der LAUFREPORT bei unserem 24. Dillenburger Stadtlauf vor Ort sein wird, um über unseren Lauf ausführlich zu berichten.

Berichte, Bilder und mehr findet ihr auf Laufreport

Laufreport


19.04.2016 - Kreismeisterschaften 5.000 m Bahnlauf

(isk) Am Dienstag, 19. April 2016 fanden die Kreismeisterschaften im 5.000 m Bahnlauf im Holderbergstadion in Eibelshausen statt. Bei nicht ganz optimalen Bahnlaufverhältnissen, bedingt durch einen sehr kalten Wind, "wagten" sich Janek Waldschmidt, Holger Burbach und Inga-Simone Kern trotzdem auf die Bahn, um ihren aktuellen Trainingsstand über die "Kurzdistanz" in Erfahrung bringen zu können.

Erster ASCler im Zieleinlauf war Holger Burbach, der sich mit neuer, starker Bestzeit von 21:49 min Platz 10 der Männerwertung sicherte. Holger merkte schon früh, dass er einen guten Tag erwischt hatte und somit sein Leistungspensum voll ausschöpfen konnte. Inga-Simone Kern ließ es etwas verhaltener angehen und ging, aufgrund des immer wieder stark aufkommenden Wind, lieber auf Nummer Sicher. Sie erreichte nach 24:43 min das Ziel und Platz 8 in der Gesamtwertung der Frauen. Weniger gut lief es für Janek Waldschmidt, der leider nach einigen Runden gesundheitsbedingt das Rennen vorzeitig beenden musste.

 bild bahnlauf 19.04.2016 gruppenbild


17.04.2016 Weiltalweg-Landschaftsmarathon

Weiltal2016

(Quelle: Dill-Zeitung 20.04.2016)


16.04.2016 - 10 Meilen durch den Licher Wald

(nw/isk) Am 16. April machten sich zwei Athleten des ASC Dillenburg auf nach Lich, um am zweiten Lauf des Mittelhessen-Cups teilzunehmen. Es wurden zwei Strecken angeboten: 4 oder 10 Meilen durch den Licher Wald, organisiert vom dort ansässigen ASC.

Bei gutem Wetter fiel um 15:30 Uhr der Startschuss für beide Distanzen, Horst Dieter Wagner und Janek Waldschmidt entschieden sich für den 10 Meilen-Lauf. Die Strecke begann mit einem kurzen Straßenabschnitt und führte dann die Läufer auf einer leicht matschigen und nicht ganz flachen Strecke durch den Wald.

Als erster ASCler erreichte Janek Waldschmidt nach 1:09:11 Uhr das Ziel und wurde somit 5. in der männlichen Hauptklasse. Sein Ziel unter 1:10 zu laufen konnte Janek somit deutlich unterbieten. Der sich in einer super Form befindende Horst Dieter Wagner kam knapp drei Minuten nach Janek mit einer Zeit von 1:12:30 ins Ziel und wurde 3. in der M55.

10 Meilen durch den Licher Wald Janek und Horst


 10.04.2016 - Marathon Deutsche Weinstraße

(nw/isk) Am Sonntag, 09. April fand in Bad Dürkheim der 10. Marathon an der Deutschen Weinstraße statt. Angeboten wurde dabei auch ein Duo-Marathon, welchen Horst Dieter und Natalie Wagner zusammen liefen.

Bei strahlendem Sonnenschein fiel der Startschuss um 10 Uhr in Bockenheim. Natalie lief die ersten 20 km, während Horst Dieter der Schlussläufer war. Nach dem 30. Eiershäuser Berglauf am Tag zuvor entschied sich Natalie diesen Lauf für einen lockeren Trainingslauf zu nutzen (wohl wissend, dass Papa Horst gerade in einer super Form ist und somit auch eine super Zeit beisteuern wird).

Auf einer sehr hügeligen Strecke ging es durch die schönen Weinberge Richtung Bad Dürkheim. Nach 2:03:36 übergab Natalie an ihren Papa, den sie unter den vielen Staffellläufern erst nicht finden konnte. Nach erfolgreicher Übergabe stürmte Horst Dieter los und lief die restlichen 22,195 km, auf einer ebenfalls sehr hügeligen Strecke, in super guten 1:51:49.

Das von Horst Dieter angegebene Ziel, unter 4 Stunden zu laufen, konnte mit insgesamt 3:55:16 deutlich unterboten werden.

Bild Wagners Duomarathon 2016


 09.04.2016 - Eschenburg Berglauf

(isk) Beim 30. Eschenburg Berglauf in Eiershausen hagelte es dieses Jahr Bestzeiten für die Athleten des ASC Dillenburg.

Bei herrlichem Sonnenschein und 13 Grad erreichte als erster ASCler nach 23:50 min Torsten Buckard das Ziel "Alte Eschenburg" und gewann die extrem stark besetze AK M50. Janek Waldschmidt konnte leider nicht ganz mit dem Vorsitzenden mithalten und finishte nach guten 24:53 min als 5. der auch sehr starken männlichen Hauptklasse. Horst Dieter Wagner zeigte erneut eine hervorragende Leistung als 2. der M55 mit einer Zeit von 25:45 min und Holger Burbach konnte ebenfalls seine Vorjahreszeit nochmal um über 1 Minute auf 26:15 min steigern, was für ihn Platz 7. in der M40 bedeutete. Natalie Wagner und Inga-Simone Kern versuchten sich zusammen am Berg und ließen es Anfangs etwas ruhiger angehen. Dies war genau die richtige Entscheidung, denn Inga und auch Natalie konnten ihre Bestzeiten aus 2015 nochmal um zwei Minuten unterbieten was für Inga mit einer Zielzeit von 29:56 min Platz 3 in der W30 und für Natalie mit einer Finisherzeit von 30:48 min Platz 4 in der weiblichen Hauptklasse bedeutete.

Somit konnten alle Athleten beim ersten Lauf des diesjährigen Dillenburger Sparkassen Laufcups schon einmal fleißig Punkte für die Gesamtwertung sammeln.

Bild Torsten Berglauf 2016                       Bild Holger Berglauf 2016 

Bild Inga Berglauf 2016                       Bild Natalie Berglauf 2016

Bild Horst Berglauf 2016                       Bild Janek Berglauf 2016


 13.03.2016 Frühjahrslauf in der Wieseckaue

(isk) 1x Silber und 1 x Bronze sind das Resultat der ASC-Athleten über die Halbmarathon-Distanz beim diesjährigen Gießener Frühjahrslauf. 

Auf der super flachen und amtlich vermessenen Strecke entlang der Wieseck konnten die Athleten wieder einmal zeigen was in ihnen steckt. Allerdings bremste der Gegenwind den ein oder anderen etwas aus. 

Janek Waldschmidt konnte als 3. der männlichen Hauptklasse mit einer Zielzeit von 1:31:24h auftrumpfen und Horst Dieter Wagner zeigte in der M55 eine hervorragende Leistung und erreichte bereits nach 1:37:29h, auf Platz 2, das Ziel. Inga-Simone Kern musste leider nach 13 km verletzungsbedingt aufgeben und erhielt somit nicht die Chance ihre bisherige Bestmarke von 1:53:34 über die Halbmarathon-Distanz zu knacken. 

Ein sehr gutes Rennen über die 10 km Distanz lief Holger Burbach. Er konnte sich als 14. der stark besetzen M40 durchsetzen und lief in einer Zeit von 45:51min, auf Gesamtplatz 74 von 190 männlichen Finishern, ins Ziel.

Holger, Inga, Horst, Janek

 12.03.2016 Kreis - Cross in Niederscheld

(hb) Die Kreis - Crosslaufmeisterschaften, die auf dem Niederschelder Freizeitgelände Hustenbach ausgerichtet wurden, waren von Anfang bis Ende vom TV Burg, unter der Leitung von Stefanie Gocht, perfekt organisiert.

Mit von der Partie waren Janek Waldschmidt, Torsten Buckard und Michael Kunz.

Über die 2,7 km-Mittelstrecke ging Janek an den Start. Eingekeilt am Start kam er doch relativ gut weg und belegte am Ende in guten 8:12min den fünften Platz.

Die Langstrecke ist bei allen Crossläufern der Höhepunkt, in Niederscheld musste man 7 Kilometer zurücklegen. Michael, der nach langer Zeit mal wieder einen Wettkampf bestritt, kam in guten 27:15min ins Ziel, was gleichzeitig Silber in der M45 bedeutete. Ein optimales Rennen lief Torsten. Er konnte sich ebenfalls über den 2. Platz in der M50 freuen und kam in einer Top-Zeit von 21:24min ins Ziel.


06.03.2016 "Semi Marathon de Paris"

(isk) Am Sonntag, 06. März 2016 fand in Frankreich die 24. Auflage des "Semi Marathon de Paris" mit 37.480 Teilnehmern statt. Mit von der der Partie war auch Natalie Wagner, die gemeinsam mit einem Bekannten, die teilnahmestärkste Laufveranstaltung in Frankreich live miterleben durfte.

Der Startschuss zum Halbmarathon fiel um 10:00 Uhr morgens. Bei 5 Grad und super sonnigem Wetter kam Natalie, aufgrund der großen Anzahl an Startern, nur sehr schleppend auf der Strecke voran. Die Zwischenzeit von rund 55 Minuten auf 10 km ließ aber noch auf eine Zielzeit von unter 2 Stunden hoffen. Letztendlich musste sich Natalie allerdings geschlagen geben und entschloss sich dazu, die restlichen Kilometer der 21,1 km langen Distanz einfach zu genießen, denn so eine Strecke, im Herzen von Paris, läuft man nicht alle Tage. 

Glücklich und zufrieden erreichte Natalie schließlich nach 2:01:35 Stunden auf Platz 22.274 das Ziel.


28.02.2016 Triathlon Convention

(isk) Am Sonntag, 28. Februar 2016 fand die Triathlon Convention powered by TV Langen statt. Janek Waldschmidt wagte sich nach seiner Verletzungspause auf die amtlich vermessene 5 km-Strecke rund um Langen. Trotz starkem und eiskaltem Wind, der die Athleten sehr viel Kraft kostete, lief Janek bereits nach guten 20:02 Minuten ins Ziel und erreichte somit in der Gesamtwertung Platz 19 von insgesamt 71 Startern.


27.02.2016 ASC Dillenburg feiert dieses Jahr 25-Jähriges Vereinsjubiläum

(isk) Am Samstag, 27.02.2016 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des ASC Dillenburg im Restaurant Golfclub in Niederscheld statt.

Neben den diesjährigen allgemeinen Neuwahlen des Vorstands standen unter anderem auch die Änderung der Vereinssatzung, sowie die Besprechung des Vereinsjubiläums auf der Tagesordnung.

Der Vorstand des ASC Dillenburg setzt sich für die nächsten zwei Jahre nun wie folgt zusammen: Torsten Buckard bleibt Vereinsvorsitzender und Holger Burbach wurde ebenfalls wieder zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Auch Janek Waldschmidt (Jugendwart), Gerhard Staidl (1. Kassenwart), Christian Rink (2. Kassenwart) und Ulrich Gabriel (Sportwart) wurden in ihren Ämtern bestätigt, Miriam Jupe wurde zur Beisitzerin gewählt und Marc-Alexander Funk übernimmt nun den Posten des Triathlonwarts. Neu in den Vorstand wurden Natalie Wagner als Pressewartin (Öffentlickeitsarbeit) und Inga-Simone Kern als Frauenwartin und Schriftführerin gewählt.

Als Hessenmeister im Triathlon konnte Horst Dörner für seine besonderen Leistungen geehrt werden.

Torsten Buckard ehrte für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit die Mitglieder Bettina & Jens Walter, Marc-Alexander Funk, sowie Horst Dörner.

Das Veranstaltungsjahr des ASC Dillenburg beginnt dieses Jahr am 08.05. mit der Austragung des Dillenburger Stadtlaufs, gefolgt von der Durchführung des 2. Schelder Berglaufs am 27.08.. Beide Läufe sind ebenfalls Wertungsläufe des diesjährigen Sparkassenlaufcup. Auch dieses Jahr wird im November wieder der traditionelle Herbstwaldlauf, mit Treffpunkt am Sportplatz in Eiershausen, stattfinden. Das Vereinsjubiläum 25 Jahre ASC Dillenburg wird im Oktober gefeiert.

Der Namenszug Ströher wurde aus der Satzung gestrichen, da die Firma Ströher seit Januar nicht mehr Hauptsponsor des ASC ist und es wird eine neue Trikotkollektion mit den neuen Farben blau/schwarz geben. Weiterhin erstrahlt der ASC nun in einem ganz neuen Logo, das nochmal besonders die Bereiche Triathlon und Ausdauersport hervorhebt.

Vorstand

Der Vorstand

 Geehrte

                         Die Geehrten                                    


27.02.2016 Lahnparklauf des USC Marburg

(isk) Bei herrlichem Wetter mit viel Sonnenschein fand am Samstag, 27.02.2016 der Lahnparklauf des USC Marburg statt.

Angeboten wurden neben den "kurzen" Distanzen wie 10 und 21,1 km auch 30 km, 42,195 km und wie es sich für einen Ultrasportclub gehört, auch die traditionelle Ultradistanz über 50 km.

Für den ASC Dillenburg gingen Horst Dieter Wagner und Hans-Jürgen Westbrock an den Start. Horst Dieter entschied sich für den 30 km Wettkampf und dank seiner sehr guten Renneinteilung konnte er diesen Lauf in einer Zeit von 2:28:49 Std. sehr erfolgreich mit Platz 2 in der AK M55 beenden. Hans-Jürgen finishte die 10 km-Strecke in starken 52:01 Min, was ihm Rang 5 in der AK M60 einbrachte.

Dank der sehr guten Organisation des USC Marburg sollte einer erneuten Teilnahme im nächsten Jahr nichts entgegen stehen. Vielleicht wagt sich dann ein ASCler auch mal auf die 50 Km-Strecke?! Wir werden sehen...

IMG 20160227 WA0007 IMG 20160227 WA0015


18.02.2016

Pohlheim3 2016

(Quelle: Dill-Zeitung 18.02.2016)


13.02.2016

(isk) Beim dritten und letzten Lauf der Winterlauf-Serie in Pohlheim waren dieses Mal Durchhaltevermögen und eine clevere Renneinteilung gefragt, da auch Wind, Schnee und Regen erneut beim Lauf dabei waren.

Am Besten gelang dies Horst Dieter Wagner auf der 21,1 km langen Strecke, der bereits nach 1:40:23 das Ziel erreichte (Platz 10, M55) und sich somit Platz 8 in der Seriengesamtwertung der starken M55 sicherte. Inga-Simone Kern, begleitet von Holger Burbach, pulverisierte ihre bisherige Halbmarathon-Bestleistung um fast 6 Minuten auf 1:53:34, was für sie dieses Mal Platz 3 in der W30 bedeutete und ihr in der Seriengesamtwertung ebenfalls den Bronzerang einbrachte. Holger Burbach erreichte bei seinem bisher erst zweiten Halbmarathon in seiner gesamten Läuferkarriere, in einer Zeit von 1:53:33 einen guten 17. Rang in der extrem stark besetzten M40. Natalie Wagner verfehlte nur um 2 Minuten Platz 3 in der W20 mit einer Zielzeit von 1:57:50 und erzielte damit Platz 4 in der weiblichen Hauptklasse. Jens Walter, der es etwas ruhiger angehen ließ, erreichte nach 2:04:52 das Ziel und kam auf einen guten Platz 34 in der AK M50.

Da dieser Lauf als Vorbereitungslauf für den Halbmarathon-Start von Natalie am 06.03. in Paris und Inga-Simone am 13.03. in Gießen diente, ist die Spannung nun sehr groß, in welcher Zeit die Beiden im März ins Ziel einlaufen werden!

20160213 132802


05.02.2016 Kreistag des Leichtathletik Kreises Dillenburg

(isk) Am Freitag, 05.02. fand der Kreistag des Leichtathletik Kreises Dillenburg in den Räumlichkeiten des Rathauses in Sinn statt.

Holger Burbach vom ASC Dillenburg wurde als Straßenlaufwart erneut in seinem Amt für die nächsten zwei Jahre bestätigt, genauso wie Frank Rademacher als 1. Vorsitzender, Mike Morris als 2. Vorsitzender, als Kassenwart Tobias Müller, Frank Rademacher als Schriftführer, als Kampfrichterobmann, Pressewart und Statistiker Josef Heisinger und als Beisitzerin Heike Eckhardt.

Simon Meth wechselte vom Schülerwart zum Sportwart und Nadine Dalla Villa wurde neu in in den Kreisvorstand als Schülerwartin gewählt. Ebenfalls neu hinzugekommen sind Stefanie Gocht und Ansgar Pieper als Beisitzer.

Die Pflege der Homepage des Leichtathletikkreises Dillenburg übernimmt ab sofort Jonas Münch und die Dr.-Lore-Klute-Statue, für besondere Leistungen, ging an Heike Eckhardt.


16.01.2016 2. Lauf der Winterlauf-Serie in Pohlheim

(isk) Der 2. Lauf der Winterlauf-Serie am 16.01. in Pohlheim machte seinem Namen nun endlich mal alle Ehre. Bei 0 Grad Außentemperatur, matschigen Wegen, Schneesturm und einer Menge Gegenwind, machten es die Witterungsbedingungen den Läuferinnen und Läufern dieses Mal besonders schwer.

Die ASC-Athleten Natalie Wagner, Inga-Simone Kern, Horst Dieter Wagner und Jens Walther trotzten dem Wetter und ließen sich nicht davon abbringen, auch über die 15 km-Distanz erneut zu zeigen, dass ihnen schlechte äußere Bedingungen leistungstechnisch nichts anhaben können.

Erster ASCler im Zieleinlauf war Horst Dieter Wagner, der mit seiner Zielzeit von 1:10:41 auf einen hervorragenden 12. Platz der starken M55 lief. Zweite Finisherin war Inga-Simone Kern, die in 1:16:56 knapp das Podest verfehlte und Rang 4 in der W30 erreichte, dicht gefolgt von Natalie Wagner, die einen sehr guten 7. Platz in einer Zeit von 1:17:41 in der stark besetzen W20 erzielte. Jens Walther finishte die 15 km-Distanz in guten 1:22:45 und lief somit auf Rang 36 in der M50.

Die ASCler freuen sich schon jetzt auf den 3. Lauf am 13.02. über die Halbmarathon-Distanz und sind sehr gespannt, welche Witterungsbedingungen sie dann beim letzten Lauf der Winterlauf-Serie erwarten.

IMG 1583.1 IMG 1595.1 


04.01.2016

Silvesterlauf2015

(Quelle: Dill-Zeitung 04.01.2016)


 31.12.2015 Silvesterlauf rund um den Schiffenberg

(isk/hb) Nach dem sportlich sehr erfolgreichen Jahr für die ASCler wollte die "Laufgruppe" auch in Gießen nochmal zeigen, dass sich das harte Training der letzten Wochen gelohnt hat.

Bei perfektem Laufwetter (3 Grad und Nieselregen) gingen in Gießen, beim traditionellen Silvesterlauf rund um den Schiffenberg, insgesamt 808 Teilnehmer an den Start. Darunter waren Natalie Wagner, Inga-Simone Kern, Holger Burbach und Hans-Jürgen Westbrock, die die 10 km Distanz mit 405 Finishern absolvierten und Marc-Alexander Funk, sowie Horst Dieter Wagner, die über die Halbmarathon-Distanz mit 230 Teilnehmern an den Start gingen.

Horst Dieter lief ein sehr konstantes Rennen und konnte mit einer Zeit von 1:45:24 einen sehr guten 5. Platz in der M55 erreichen, das bedeutete Platz 92 im Gesamteinlauf. Marc-Alexander, der es diesmal etwas lockerer angehen ließ, kam auf Gesamtplatz 73 nach 1:41:36 ins Ziel und sicherte sich somit Platz 12 in der stark besetzen M40.

Beim letzten Lauf des Jahres gingen Natalie Wagner, Inga-Simone Kern und Holger Burbach nochmal auf persönliche Bestzeitenjagd. Natalie konnte sich mit einer Zielzeit von 52:05 um 1 Minute verbessern und erreichte mit Platz 176 im Gesamteinlauf Platz 8 in der sehr stark besetzten weiblichen Hauptklasse. Inga-Simone kam durch eine sehr gute Renneinteilung nach 51:26 ins Ziel, was ebenfalls eine Steigerung um über eine Minute auf die 10 km Distanz im Jahr 2015 bedeutete und ihr einen guten 4. Platz in der W30 und Platz 166 im Gesamteinlauf einbrachte. Einen sensationellen Lauf legte Holger hin, der auf Gesamtplatz 52 bereits nach 44:56 das Ziel erreichte und sich einen sehr guten 10. Platz in der stark besetzen M40 sicherte. Holger konnte seine Bestleistung aus dem Jahr 2015 somit nochmal um über 2 Minuten unterbieten. Hans-Jürgen, leider geplagt von Rückenproblemen, kam nach 53:20 ins Ziel und sicherte sich einen immer noch sehr guten 12. Platz in der M55 und im Gesamteinlauf

IMG 20151231 WA0003